National & international im Einsatz

Systeme, die zum Unternehmenserfolg von ALDI SÜD beitragen, national und international: 
Am Standort der Internationalen IT in Mülheim an der Ruhr werden zielorientierte und optimierte IT-Lösungen für den weltweiten Einsatz geschaffen, die ALDI SÜD bereit für die Zukunft machen.

In der Nationalen IT in Mülheim an der Ruhr und Duisburg wird dafür gesorgt, dass die deutschlandweiten IT-Abläufe reibungslos funktionieren. Hier werden alle nationalen Entwicklungen koordiniert und sämtliche in Deutschland eingesetzten Systeme betreut. Genauer gesagt, ist die Nationale IT der IT-Dienstleister für die Verwaltung, die Regionalgesellschaften sowie den Zentraleinkauf. Nationale ITs gibt es darüber hinaus in vielen weiteren Ländern, in denen ALDI SÜD vertreten ist, beispielsweise in Österreich, UK, USA oder Australien.

USA

Rund 1650 Filialen und 24 Gesellschaften

Rund 1650 Filialen und 24 Gesellschaften

Europa

Rund 720 Filialen und 9 Gesellschaften

Rund 1870 Filialen und 30 Gesellschaften

Rund 190 Filialen und 3 Gesellschaften

Rund 480 Filialen und 7 Gesellschaften

Rund 80 Filialen und 1 Gesellschaft

Rund 120 Filialen und 1 Gesellschaft

Rund 130 Filialen und 2 Gesellschaften

Eröffnung geplant

Rund 720 Filialen und 9 Gesellschaften

Rund 1870 Filialen und 30 Gesellschaften

Rund 190 Filialen und 3 Gesellschaften

Rund 480 Filialen und 7 Gesellschaften

Rund 80 Filialen und 1 Gesellschaft

Rund 120 Filialen und 1 Gesellschaft

Rund 130 Filialen und 2 Gesellschaften

Eröffnung geplant

China + Australien

Rund 470 Filialen und 8 Gesellschaften

Onlinehandel

Rund 470 Filialen und 8 Gesellschaften

Onlinehandel

USA

USA: Rund 1650 Filialen und 24 Gesellschaften

USA: Rund 1650 Filialen und 24 Gesellschaften

Europa

UK: Rund 720 Filialen und 9 Gesellschaften

Deutschland: Rund 1870 Filialen und 30 Gesellschaften

Schweiz: Rund 190 Filialen und 3 Gesellschaften

Österreich: Rund 480 Filialen und 7 Gesellschaften

Slowenien: Rund 80 Filialen und 1 Gesellschaft

Ungarn: Rund 120 Filialen und 1 Gesellschaft

Italien: Eröffnung geplant

Irland: Rund 130 Filialen und 2 Gesellschaften

UK: Rund 720 Filialen und 9 Gesellschaften

Deutschland: Rund 1870 Filialen und 30 Gesellschaften

Schweiz: Rund 190 Filialen und 3 Gesellschaften

Österreich: Rund 480 Filialen und 7 Gesellschaften

Slowenien: Rund 80 Filialen und 1 Gesellschaft

Ungarn: Rund 120 Filialen und 1 Gesellschaft

Italien: Eröffnung geplant

Irland: Rund 130 Filialen und 2 Gesellschaften

China + Australien

Australien: Rund 470 Filialen und 8 Gesellschaften

China: Onlinehandel

Australien: Rund 470 Filialen und 8 Gesellschaften

China: Onlinehandel

Unsere Bereiche

Software

Wie viel Software steckt eigentlich in ALDI SÜD? Aus Sicht des Kunden in der Filiale wahrscheinlich erst einmal nur die Kassensysteme. Doch das ist nur ein kleiner Anteil unserer eingesetzten Softwarelösungen: Warenwirtschaftssysteme, Frachtmanagement, Filialdisposition, Mobile Apps, E-Commerce – das alles sind wichtige Themengebiete, für die wir gut funktionierende Software brauchen.

Beispiele für Themen, mit denen sich unser Softwarebereich befasst, sehen Sie hier:

Buying & Logistics

Wann kommt eine Lieferung in welcher Filiale an? Welche Artikel werden wo am besten verkauft? Und welche könnte man aus dem Sortiment nehmen? Für reibungslose Abläufe im Bereich Einkauf sowie entlang der Supply Chain ist unsere IT verantwortlich. Sie erstellt, begleitet und optimiert IT-Lösungen für Frachtprozesse und das Merchandise Management.

Overarching

Zusätzlich zum Einkauf kommen in der ALDI SÜD IT natürlich auch übergreifende, cross-funktionale IT-Lösungen zum Einsatz. Von Data-Warehouse und Business Intelligence als Tools zur Datensammlung und Analyse, bis hin zu Social Collaboration und SharePoint zur Optimierung von Arbeitsabläufen – unsere IT-Experten implementieren verschiedenste Software-Lösungen und stehen den Kollegen beratend zur Seite. 

Stores

Nicht nur schnelle Kassensysteme, mit denen Kartenzahlungen, Stornos und Rückgaben wie am Schnürchen funktionieren, sondern auch die Filialwarenwirtschaft und -infrastruktur sind allesamt Teile des Kerngeschäfts von ALDI SÜD, die durch Software gesteuert werden.

Infrastruktur

Erst wenn die IT-Infrastruktur optimal funktioniert, können unsere Mitarbeiter die IT-Systeme effektiv nutzen. Die Herausforderung dabei: Die Infrastruktur muss stabil, kostenoptimiert und flexibel sein. Dabei muss sie den individuellen Anforderungen der verschiedenen Abteilungen von ALDI SÜD gerecht werden.

In welchen Themengebieten unsere IT-Experten strukturelle Höchstleistungen abliefern, erläutern wir Ihnen beispielhaft an dieser Stelle – von Core-Infrastructure über Operations zur IT-Sicherheit!
 

Core Infrastructure

Local und Wide Area Networks in den Filialen, Regionalgesellschaften und unseren Dienstleistungsgesellschaften in Mülheim an der Ruhr sowie die Etablierung und Betreuung von Cloud-Services: Das Core-Infrastructure-Team kümmert sich darum, dass effektive, flexible und sichere IT-Infrastruktur-Lösungen getestet, evaluiert und eingeführt werden.

Operations

Unser IT Operations Management ist verantwortlich für die Ausführung der laufenden Routinetätigkeiten, die mit dem Betrieb von Infrastruktur-Komponenten und Anwendungen verbunden sind. Konkret geht es um Firmenserver, Virtualisierung und den IT Support.

IT-Security

Datenschutz und Cybersicherheit: Nicht erst seit dem weltweiten Anstieg von Hackerangriffen ist IT-Security eines der wichtigsten Themen bei ALDI SÜD. Unsere Experten in Mülheim an der Ruhr fungieren weltweit als Berater der IT-Abteilungen von ALDI SÜD. Zudem arbeiten sie kontinuierlich an der Erstellung von Entscheidungsvorlagen zu innovativen IT-Security-Konzepten.

Wir erfüllen die gesetzlichen Anforderungen zur IT-Compliance, treffen durch unser Business Continuity Management Vorbereitungen für den Ernstfall und identifizieren durch Penetration Tests mögliche Schwachstellen, um diese direkt zu beheben.

Im Textverlauf beschränken wir uns auf männliche Bezeichnungen, um Ihnen den Lesefluss zu erleichtern. Wir betonen ausdrücklich, dass uns Bewerberinnen gleichermaßen willkommen sind.